Justizvollzugsanstalt Hamm:  Arbeitstherapeutische Beschäftigung

 

Arbeitstherapeutische Beschäftigung

Ein Behandlungs- und Förderungsprogramm für Gefangene
Osterdekoration der AT-Holz

In diesen Arbeitsbetrieben werden Gefangene beschäftigt, die zu wirtschaftlich ergiebiger Arbeit nicht fähig sind. Ziel ist es, unter fachlicher Anleitung eine regelmäßige Tätigkeit einzuüben, um damit die Fähigkeit zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit zu fördern.

Hierbei werden in der „AT Holz“ Artikel wie Bilderrahmen, Oster- und Weihnachtsdekorationen und Kerzenständer aus Holz hergestellt.


Trendschmuck der AT-Kremo

In der „AT Kreativ-und Motorik-Werkstatt“ werden einfache manuelle und motorische Arbeiten durchgeführt. Insbesondere wird das kreative Arbeiten wie das Entwerfen und Fertigen von Schmuck, sowie auch der Erwerb von praktischen hauswirtschaftlichen Fähigkeiten gefördert. In diesem Rahmen erlernen die Gefangenen das Wäschebügeln oder die Gartenpflege. Auch Privatpersonen können Wäsche bügeln lassen.


NRW-Kette

NRW-Kette

Seit  zwei Jahren gibt es in der JVA Hamm die Arbeitstherapie „Kremo“ (Kreativ und Motorik), in der von den Inhaftierten u.a. auch Modeschmuckketten aus verschiedenen Perlen in unterschiedlichen Formen und Farben hergestellt werden. Auf Initiative des Justizministers Thomas Kutschaty sind von hier Ketten in den nordrhein-westfälischen Landesfarben Rot, Weiß und Grün für die Staatskanzlei zunächst entworfen und dann produziert worden. Seitdem Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die NRW-Kette aus Polariswürfeln beim Staatsbesuch des belgischen Königs Philippe im März erstmals öffentlich getragen hat, ist die Nachfrage hoch. Die NRW-Kette wird im Übrigen auch als offizielles Gastgeschenk der Staatskanzlei an wichtige Gäste des Landes Nordrhein-Westfalen überreicht.


Die arbeitstherapeutische Beschäftigung der Gefangenen ist ein wichtiger Baustein im Rahmen der Resozialisierung und wird deshalb von der Landesregierung unterstützt. Die dort getroffene Entscheidung, die NRW-Kette in der JVA Hamm entwerfen und herstellen zu lassen, ist eine schöne Bestätigung unserer Arbeit und ein weiterer Erfolg für die Zusammenarbeit der Staatskanzlei und den Justizvollzugsanstalten. Während des Empfangs wurde die gute Zusammenarbeit zwischen der Staatskanzlei und der JVA Hamm hervorgehoben und auch schon ein „gemeinsamer kreativer Blick“ auf zukünftige Projekte geworfen.

Seit Ende März kann man die NRW-Kette aus Polariswürfeln für 35,00 Euro sowie eine Kette mit Anhänger im NRW-Design mit zwei unterschiedlich langen Kautschukbändern für 15,00 Euro im knastladen.de
externer Link, öffnet neues Browserfenster oder im NRW-Shop externer Link, öffnet neues Browserfenster bestellen.



info_gruen_klein  Wichtige Informationen:

Die Erzeugnisse von beiden Arbeitstherapien werden regelmäßig auf regionalen Basaren und Märkten sowie überregionalen Messen wie die „Creativa“ mit Erfolg ausgestellt und verkauft.


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen

Justizvollzugsanstalt Hamm