Justizvollzugsanstalt Hamm:  Betreuung und Behandlung

 

Betreuung und Behandlung

Ausgangspunkt für alle Behandlungsmaßnahmen in einer Justizvollzugsanstalt ist die Vollzugsabteilung

Betreuung und Behandlung der Gefangenen wird als gemeinschaftliche Aufgabe aller Berufsgruppen unserer Anstalt verstanden und daher nicht nur den Fachdiensten zugeordnet.


Strichmännchen am Tisch

Die Gefangenen sind auf einer Abteilung untergebracht, die den vorübergehenden Lebensmittelpunkt und zugleich das soziale Lernfeld für sie darstellt. Hier leisten die Bediensteten des allgemeinen Vollzugsdienstes neben ihren Versorgungstätigkeiten wertvolle betreuerische Arbeit, in dem sie täglich den Gefangenen für deren berechtigten Belange und Sorgen ein verlässlicher Ansprechpartner sind. In Zusammenarbeit mit den Fachdiensten werden soziale Kompetenzen vermittelt - eine wichtige Grundlage für jede weitere behandlerische Maßnahme. Ein Schwerpunkt der Behandlungsarbeit in der JVA Hamm liegt in den Hilfsmaßnahmen für Suchtkranke, da ein sehr hoher Anteil von Inhaftierten eine Suchtproblematik mitbringt. Ein Angebot stellt die therapievorbereitende Abteilung dar, auf welcher therapiewillige Gefangene unter therapieähnlichen Bedingungen entsprechend befähigt werden.

Der Bereich Betreuung und Behandlung der Gefangenen beinhaltet auch eine sinnvolle Freizeitgestaltung. Sie soll den Gefangenen die Möglichkeit bieten, ihr persönliches Freizeitverhalten kritisch zu reflektieren und ggf. neu zu gestalten.

Im Übrigen werden weitere Maßnahmen in Zusammenarbeit mit den Fachdiensten umgesetzt.

Verantwortlich für einen reibungslosen Betriebsablauf der Justizvollzugsanstalt Hamm ist der Verwaltungsdienst. Die Aufgaben der Verwaltung erstrecken sich von den Gefangenen bis hin zum Personal. Sie ist auch unter anderem zuständig für die Sicherheit und Ordnung der Anstalt, die Bewirtschaftung der Haushaltsmittel und für die Arbeitsbetriebe der Vollzugseinrichtung.



 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen